Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Norditalien-Magazin

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Pizza - das Kultgericht Südtiroler Spezialitäten Pesto – Nicht nur zu Pasta Barilla – Pasta Party Culinaria Italien Gebrauchsanweisung für Italien Arrividerci Roma Von Armani bis zur Vespa Ein Kompass durch das geliebte Chaos Mamas Italienische Küche Die Jahreszeitenküche Italienischer Sommer Tod oder Reben Der Metzger kommt ins Paradies! Sport & Freizeit

Arrividerci Roma - ein Jahr Italien.

Vor ca. 2 Jahren erschien mit "Quattro Stagioni", das erste Buch über Stefan Ulrichs Italienabenteuer. Die Geschichte des Journalisten, der berufsbedingt mit seiner Familie für einige Jahre nach Rom gezogen ist, findet in dem vorliegenden Taschenbuch, auf 352 Seiten, eine gelungene und unterhaltsame Fortsetzung.
Natürlich handelt der Inhalt des Buches auch diesmal, um die Erlebnisse des Autors und seiner Familie, in seiner Wahlheimat. Bei Fortsetzungen ist man normalerweise eher skeptisch, doch diese Zweifel sind bei “ Arrividerci Roma“ gänzlich unbegründet. Im Gegensatz zum ersten Buch, bei dem er vordergründlich von der Eingewöhnung in das Land schrieb, geht es hier mehr um den Alltag, die täglichen Gewohnheiten und die Skurrilitäten, die das Leben in der Gastheimat mit sich bringen.
Ulrichs Familie ist der Hitze wegen zu Verwandten nach Bayern entflohen. Er hat außerhalb Roms, nahe dem Meer, eine Autopanne. Es gehen ihm allerlei Gedanken durch den Kopf. In einem Anfall von aufkommenden Blues überlegt er, das Jules Verne einst in 80 Tagen um die Welt gereist ist. Dann müsse es doch heute, im Zeitalter des Fortschritts, möglich sein alle 20 Regionen Italiens in einem Jahr zu bereisen. Das ist der Anfang des Buches. Wer Stefan Ulrich aus seinem ersten Buch kennt, weiß das darauf Taten folgen müssen. So schmiedet er den Plan für das kommende Jahr. Er will ganz Italien bereisen, jede einzelne Region, von den Alpen bis nach Sizilien.

Seine spannenden Reiseberichte schildert er auf seine gewohnt amüsante und unterhaltsame Art, mit einem Augenzwinkern und mit viel Liebe zu Italien. Natürlich kommen auch liebgewonnene Charaktere aus dem ersten Band, wie der Hausmeister Filippo, der Fischverkäufer Teodoro, die Kinder Bernadette und Nicolas und die Meerschweinchen der Familie, bei den Beschreibungen, nicht zu kurz. Der Leser erfährt viel über die Eigenarten der einzelnen Regionen und am Ende empfindet er Abschiedsschmerz, denn die Ulrichs erwartet eine neue Arbeit in Paris. So endet das Buch mit einer rauschenden Arrividerci-Party und dem Abschied von Italien. Der Leser hingegen hofft auf eine Fortsetzung der Familiensaga in Paris.
Das Buch ist amüsant und kurzweilig. Es beschert seinem Leser uneingeschränktes, leichtes Lesevergnügen mit Tiefgangund Italieninformationen. Es ist eine nette Urlaubslektüre und eine lustiges Buch für alle Italien- bzw. Stefan Ulrich-Fans

Erschienen im Ullstein Velag, ISBN: 9783548281438