Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Norditalien-Magazin

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Pizza - das Kultgericht Südtiroler Spezialitäten Pesto Nicht nur zu Pasta Barilla Pasta Party Culinaria Italien Gebrauchsanweisung für Italien Arrividerci Roma Von Armani bis zur Vespa Ein Kompass durch das geliebte Chaos Mamas Italienische Küche Die Jahreszeitenküche Italienischer Sommer Tod oder Reben Der Metzger kommt ins Paradies! Sport & Freizeit

Barilla Pasta Party

Alles begann Ende des 19. Jahrhunderts in einem kleinen Pasta- und Brotgeschäft in Parma. Pietro Barilla eröffnete diesen kleinen Familienbetrieb, in der Hoffnung damit genügend zu verdienen. 1970 eröffneten seine Nachfahren die heute weltweit bekannteste Pastaproduktion, in Pedrigano nahe von Parma.
Der Traditionsbetrieb ist eine Weltfirma geworden. Zu den traditionellen Pastasorten werdenauch zahlreiche Pestos produziert.

Das Buch “ Barilla – Pasta Party“ beschreibt auf 128 Seiten die Geschichte der Firma, verschiedene Nudelsorten, traditionelle Zubereitungsarten und aller Hand nützliches rund um die Nudel. Zudem werden 50 italienische Pastagerichte vorgestellt. Diese wurden von dem berühmten Koch Alain Ducasse und dem Familienoberhaut des Nudelherstellers, Guido Barilla zusammengetragen. Ihr Ziel war es günstige, leicht nachzukochende Pastagerichte aufzuschreiben, um ihre eigene Leidenschaft zu Pasta & Co weiterzugeben.
Die Rezepte sind sehr übersichtlich und leicht verständlich beschrieben. Der renommierte Fotograf Thomas Duval hat die Gerichte in Scene gesetzt. Seine stimmungsvollen Fotos machen Appetit diese Pastagerichte zu probieren. Nett gemacht ist die Liste der Zutaten, die in kleine Schälchen verteilt, visuell aufgeführt sind, so dass der Leser auf einem Blick sehen kann. welche Zutaten man für die Gerichte braucht. Sehr hilfreich sind die Zeitangaben die jedem Gericht zugeordnet sind. So können auch ungeübte Köche abschätzen, welchen Zeitaufwand sie berechnen müssen. Es macht Spaß die Rezepte auszuprobieren. Der einzige kleine negative Aspekt ist die relativ geringe Schriftgröße, auf dem farbigen Untergrund. Ansonsten sagen wir empfehlenswert für Pasta- und vor allem für Barilla Fans!

Erschienen im Jacoby & Stuart Verlag, ISBN: 978-3-941087-40-8