Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Parmaschinken mit Melone

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel
Antipasti Rezepte: Caprese Carpaccio Prosciutto mit Melone Antipasti mit Salat und Gemüse Antipasti mit Fisch und Meeresfrüchten Italienische Suppen Polpettine
Italienische Nudeln Desserts Risotto Rezepte Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate Italienische Fischgerichte Italienischer Kaffee Italienischer Käse Italienische Kräuter Italienischer Essig Wein aus Norditalien Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

Prosciutto mit Melone

Der absolute Klassiker unter den Antipastigerichten ist der Parmaschinken mit Melone. Dabei ist zu beachten, dass die Melone frisch zu schneiden ist. Das Aroma der Melone ist am besten, wenn sie nicht unmittelbar vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank kommt. Das Aroma entfaltet sich besonders gut, wenn die Frucht Zimmertemperatur hat.

Wasser- und Honigmelonen

Zutaten für 4 Personen

  • 1 vollreife, aromatische Honigmelone
  • 8 Scheiben Parmaschinken
  • Salat zur Deko

Die Melone achteln, von der Schale und dem Kerngehäuse befreien und die Melonenschiffchen auf 4 separate Teller (je 2 Stück) bzw. einer Platte anrichten. Auf jedes der Melonenstücke drapieren sie nun 1 Scheibe Parmaschinken. Wichtig ist es die Vorspeise sofort zu servieren. Zu dieser Vorspeise reicht man am besten Weißbrot. Das Aroma aus der Süße der Melone und dem würzigen Schinken, wird zum Beispiel von einem Prosecco sehr gut untermalt.