Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Norditalien-Magazin

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel Antipasti Rezepte Italienische Nudeln Desserts Risotto Rezepte Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate
Italienische Fischgerichte: Doraden in Parmesankruste Gebratener Seeteufel Forellenfilet in Zitronensauce
Italienischer Kaffee Italienischer Käse Italienische Kräuter Italienischer Essig Wein aus Norditalien Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

Gebratener Seeteufel mit Kräuteröl .

Die Zubereitung:

Beim Einkauf des Seeteufel lassen Sie sich den Fisch im Fachgeschäft entgräten und enthäuten. Waschen sie den Fisch und tupfen sie ihn mit einem Küchenkrepp trocken. Danach schneiden sie den Seeteufel mit einem scharfen Messer in 4 Stücke. Legen sie die Fischstücke flach in einen Plastikgefrierbeutel. Klopfen sie diese vorsichtig, mit der stumpfen Seite eines Fleischklopfers flach. Die empfindlichen Fasern des Fisches werden mit dem Plastikschutz weniger zerstört. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft (halbe Zitrone) würzen.
Für die Sauce nehmen sie eine Rührschüssel. In diese geben sie die gewaschenen und feingehackten Kräuter. Schälen und pressen sie den Knoblauch in die Schüssel. Reiben Sie die Schale einer halben Zitrone dazu. Danach pressen sie den Saft der Zitronenhälfte aus und geben die den Saft gemeinsam mit dem ¼ l Olivenöl, Salz und Pfeffer (frisch gemahlen aus der Pfeffermühle) dazu. Verrühren sie die Kräutersoße gut.
Damit sich die vielen verschiedenen Aromen der Soße verbinden können, lassen sie diese mindestens 30 Minuten ziehen. Rühren sie sie die Soße dabei mehrere Male um.
Nehmen sie nun eine beschichtete Pfanne und erhitzen sie das Olivenöl. Den Seeteufel scharf anbraten. Der Fisch kann auf diese Weise ebenfalls über dem Feuer des Holzkohlegrill gegart werden. Dabei sollten sie die Filets in eine Grillzange klemmen, damit die Fischfilets beim wenden nicht zerfallen.
Zum servieren geben sie die Fischfilets entweder auf 4 separate Teller, oder eine große Platte. Reichen sie das Kräuteröl seperat dazu.
Als Beilagen empfiehlt sich ein gartenfrischer Salat sowie knuspriges Weißbrot. Zu diesem leichten Fischgericht trinken sie einen fruchtigen und trockenen Weißwein.
Als feurige Variante können Sie auch noch eine fein gehackte Chilischote benutzen. Bei Chilischoten immer darauf achten, dass Sie diese sehr sorgfältig entkernen. Die extreme Schärfe befindet sich in den Kernen. Nachdem sie Chili verarbeitet haben immer gut die Hände waschen. Chilireste an den Fingern brennen höllisch wenn Sie in die Augen gelangen.

Zutaten für 4 Personen

  • 700 Gramm Seeteufel, ohne Gräten und Haut.
  • Gemischte frische Kräuter (Oregano, Rosmarin, Basilikum, Dill, Schnittlauch und Petersilie)
  • 1 unbehandelten Zitrone
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • ¼ l Olivenöl für die Sauce
  • 1 Prise Salz
  • Schwarzer Pfeffer fisch gemahlen