Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Cafe Macchiato

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel Antipasti Rezepte Italienische Nudeln Desserts Risotto Rezepte Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate Italienische Fischgerichte
Italienischer Kaffee: Cappuccino Cafe Macchiato Espresso Kaffeevariationen
Italienischer Käse Italienische Kräuter Italienischer Essig Wein aus Norditalien Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

Cafe Macchiato gibt es in 3 Variationen

Cafe Macchiato caldo:
Das ist ein heißer Espresso. Dieser wird mit einem kleinen Schluck Milch oder einem TL Milchschaum verfeinert. Das macht den starken Kaffee etwas milder. Die Milch verfeinert den Geschmack, das typische Espressoaroma bleibt dabei jedoch erhalten.

Cafe Macchiato freddo:
Der perfekte Cafe Macchiato freddo muss aus einem kalten Espresso hergestellt werden.Wie der heiße Macchiato, wird er mit einem kleinen Schluck Milch und einem Teelöffel Milchschaum verfeinert. Wobei die Milch hier eiskalt sein sollte.

Cafe Latte Macchiato

Cafe Latte Macchiato:
Dieser Kaffee wird in einem hohen Glas serviert. Perfekt gemixt, besteht er aus drei Schichten. Die unterste Schicht besteht aus heißer Milch. Diese nimmt ca. 2/3 des Glases ein. Die oberste Schicht (1/3) besteht aus Milchschaum. Der heiße Espresso wird sehr vorsichtig durch den Milchschaum hindurch gegossen. Wenn man das sehr vorsichtig macht, dann bleibt der Espresso exakt zwischen der Milch und dem Milchschaum. Die verschiedenen Aromen verbinden sich erst, wenn man den Kaffee verrührt, oder den Strohhalm in das Glas steckt.