Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Norditalien-Magazin

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel Antipasti Rezepte Italienische Nudeln Desserts
Risotto Rezepte: Risotto mit Spargel Risotto mit Meeresfrüchten Risotto mit Scampi Risotto alla Piemontese Risottovariationen
Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate Italienische Fischgerichte Italienischer Kaffee Italienischer Käse Italienische Kräuter Italienischer Essig Wein aus Norditalien Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

Rezepte rund um das Risotto

Risotto mit Putenbruststreifen

Bereiten sie den Reis nach dem Grundrezept zu. Nehmen sie dafür einen Geflügelfond. Schneiden sie 400 g Putenbrust in schmale Streifen. Braten sie die Fleischstreifen, mit einer in schmale Ringe geschnittene Zwiebel und eine in schmale Streifen geschnittene rote Paprika, in 3 EL Olivenöl an, bis alles etwas Farbe bekommen hat. Würzen sie das Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer aus der Mühle. Kurz bevor das Risotto fertig ist, rühren sie das Putenfleisch, mit dem Gemüse unter den Reis. Servieren sie das farbenfrohe Risotto heiß. Trinken sie zu diesem Risotto einen trockenen, leichten Rosewein, z.B. einen Bardolino Chiaretto.

Risotto mit Pfifferlingen

Bereiten sie auch dieses Reisgericht nach dem Grundrezept zu. Zum abschmecken 2 EL Butter unterrühren. Putzen sie die Pilze, schneiden sie eine Zwiebel in feien Ringe und braten beides gemeinsam an. Wenn sie das Risotto servieren, geben sie den Reis in die Mitte einer Platte oder einzelner Teller und verteilen sie die Pilze um den Reis. Vor dem servieren bestreuen sie das Gericht mit frischer, fein gehackter Petersilie. Trinken sie zu diesem Risotto einen trockenen Rotwein. Eine perfekte Harmonie mit den Pilzen bildet der leichte Bardolino.

Risotto mit Erbsen und Krabben

Risotto mit Trüffel

In verschiedenen norditalienischen Provinzen werden jedes Jahr zahlreiche Trüffel geernet. Dieser schmackhafte Edelpilz wird in der italienischen Küche häufig zum Abrunden delikater Gerichte benutzt. Für das Risotto mit Trüffel bereiten sie das Reisgericht mit Fleischbrühe oder Kalbsfond, wie im Grundrezept beschrieben zu.
Vor dem Servieren bestreuen sie das Risotto mit klein gehackter Petersilie und reiben sie frischen Trüffel über das Risotto. Dieses Risotto wird gerne auch als Beilage zu Wildgerichten gereicht. Wenn sie keinen frischen Trüffel haben nehmen sie Trüffelöl. Diese Variante ist jedoch nicht so aromatisch. Trinken sie zu diesem Risotto einen trockenen und leichten Rotwein. Wie auch zum Risotto mit Pfifferlingen, bildet hier zum Beispiel der Rotwein Barbaresco eine perfekte Harmonie mit dem Trüffel.

Risotto mit geräuchertem Lachs

Bereiten sie den Reis mit Fischfond nach dem Grundrezept zu. Schneiden sie 400 gr. geräucherten Lachs in feine Streifen und geben die Fischstreifen zum Risotto. Dies bitte rund 5 Minuten bevor das Gericht servierbereit ist. So zieht das feine Aroma des Fisches in das Risotto und der Lachs wird warm. Trinken sie zu diesem Risotto einen trockenen Weißwein. Zum Beispiel einen Soave oder Custoza. Beide Weißweine harmonisiern perfekt mit dem Fischgeschmack des Risottos.

Risotto mit geräucherter Forelle

Bereiten sie den Reis zu. Schneiden sie ca. 400 gr geräucherte Forellenfilets in mundgerechte Stücke und geben den zum Risotto, ca. 5 Minuten bevor des servierbereit ist. So kann sich das Risotto mit dem Räucheraroma verbinden und die Forellenstücke werden erwärmt. Dieses Risotto erfreut sich in der Region großer Beliebtheit. Besonders gut ist es mit frisch geräucherten Forellen. Trinken sie zu diesem Risotto einen trockenen Weißwein.