Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Norditalienische Weine

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel Antipasti Rezepte Italienische Nudeln Desserts Risotto Rezepte Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate Italienische Fischgerichte Italienischer Kaffee Italienischer Käse Italienische Kräuter Italienischer Essig
Wein aus Norditalien: Asti Spumante Barbaresco Bardolino Barolo Custoza Garda Classic Grappa Lugana Prosecco Valpolicella
Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

D.O.C. Weine aus den nördlichen Regionen Italiens.

Bekannte norditalienische Weine

Auf den malerischen Hügeln und Tälern Norditaliens erstrecken sich einige namenhafte Weinanbaugebiete. Der hier angebaute rote und weiße Wein ist nicht nur hier sehr beliebt. Die Provinz Verona ist italienweit die Nummer eins in Herstellung von Qualitätsweinen, von hier stammen alleine 10 DOC Sorten. Mit DOC bezeichnet man Weine mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung. Bereits die Etrusker produzierten am südlichen Gardaseeufer Wein.

Weinanbau am Gardasee und im Etschtal.

Die Reben lieben keine übermässige Kälte, Feuchte oder Wärme, somit ist Norditalien ideal für hochqualitative Weine. Autochthone Sorten wie Corvina, Rondinella und Molinara bieten einzigartige Genusserlebnisse. Weine aus dieser Region verdanken ihren einmaligen Charakter nicht nur durch die Rebsorten, aus denen Sie gekeltet wurden, sondern den hervorragenden Eigenschaften dieser Region, die diesen Weinen einen unverwechselbaren Geschmack verleihen. Das Qualitätsetikett DOC und DOCG bestimmen in Italien die Regionen, in denen bestimmte Rebsorten, qualitativ hochwertige Weine entstehen lassen. Der Weinanbau und die Kelterung unterliegen strengsten Beschränkungen.

Wer kennt nicht den Bardolino? Nicht weniger bekannt ist der Valpoliciella und der Soave aus Venetien. Spitzenweine aus der Gardaseeregion sind auch Lugana, Custoza und der Rotwein Rubino.

Seit 1977 gibt es die DOC Weine Garda Colli Mantovani. Auf über 1000 Hektar werden im Gebiet von Ponti sul Mincio, Monzambano, Volta Mantovana, Solferino und Castiglione delle Stiviere, Qualitätsweine produziert. Zu den bekanntesten gehören der Garda Colli Mantovani Bianco und Rosso, Merlot, Cabernet, sowie Garda Pinot Grigio und Chardonnay.

Ein weiterer Spitzenwein ist der Garda Classico Rosso Superiore DOC, ein Zusammensetzung aus Gropello, Marzemino, Barbera und Sangiovesetrauben. Aus San Martino della Battaglia kommt ein weisser und trockener DOC Wein, hergestellt aus der Tocai-Traube.
Der hochwertige Prosecco DOC kommt aus der Region Venetien und Friaul Julisch Venetien. In 318 Anbaugebieten wird der bekannteste italienische Schaumwein hergestellt. Der Name Prosecco hat seinen Ursprung in einer alten Rebsorte.

Weinanbau rund um Barolo im Piemont.

Das Piemont ist eine Weinregion die ihres Gleichen sucht. Wörtlich übersetzt heißt Piemont am Fuße der Berge. Genau diese Beschreibung ist perfekt, um die Weingebiet. Bereits im Mittelalter wurde der Wein aus dem Piemont von den Minnesängern besungen. Diese Lieder machten die Weine bekannt. Der langjährige politische Einfluss der Franzosen wirkte sich ebenfalls auf den Weinanbau aus. Heute ist die Region Piemont, gemeinsam mit der Toskana der größte Lieferant von italienischen Spitzenweinen. Somit ist der Weinanbau auch ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor geworden. Die Region verfügt zudem über die meisten DOC-Anbaugebiete des Landes.
Von hier kommen auch die beiden weltberühmten, edlen und häufig teuren Weine Barolo und Barbaresco. Beide werden aus der Nebbiolo-Traube gekeltert. Diese wächst auf den Weinbergen von Barbaresco, in der Langhe. Das Weingebiet befindet sich zwischen den ligurischen Alpen und der oberen Poebene. Die Herstellung der edlen Tröpfchen ist sortenrein. Der Wein wird mit keinen anderen Weinsorten verschnitten.Sie beinhalten viele Tannine, haben einen ziemlich hohen Säuregrad und sie sind gerbstoffreich. Der Alkoholgehalt der beiden Spitzenweine beträgt ca. 15%. Das Bukett der Weine ist kräftig ausgeprägt.

Weinliebhaber haben die Möglichkeit entlang der verschiedenen Weinstrassen, in zahlreichen Kellereien Halt zu machen und die Vielfalt der hier angebauten Weine zu entdecken. Zu den beliebtesten gehört die Südtiroler Weinstrasse . An ihr liegen so bekannte Weinorte wir Tramin, Kaltern und Eppan. Aber auch die Langhe, die Region rund und Parma und das Valpolicella ziehen jährlich viele Weinliebhaber an.

Spitzenweine und Grappa aus Norditalien

Asti Spumante Asti Spumante ist ein berühmter DOCG Schaumwein aus dem Piemont. Er wird in der Region Asti angebaut. Der schäumende Wein aus Asti ist bis weit über die Grenzen Italiens bekannt. Rund um die Stadt befindet sich die mengenmäßig größte Produktion von Schaumweinen Italiens. Verwendet werden ausschliesslich Trauben der Rebsorte Muskateller. Die Muskattraube verleiht dem Asti Spumante den typischen Charakter.

Barbaresco Der trockene Rotwein Barbaresco wird auch gerne als der "kleine Bruder" des Barolo bezeichnet. Der sortenreine Barbaresco wird aus Nebbiolotrauben gekeltert und kommt aus der Region Langhe im Piemont. Wie auch der Barolo wird der Barbaresco und Fass ausgebaut und wird somit zu einem italienischen DOCG Wein.

Bardolino Einer der bekanntesten Weine am Gardasee und in Norditalien ist mit Sicherheit der Bardolino. Er wird im Hinterland des gleichnamigen Örtchens produziert. Der Bardolino Classico und Chiaretto gehören zu den beliebtesten Rotweinen in Italien. In der Stadt Bardolino findet jährlich Anfang Oktober das Weinfest, zu Ehren dieser Rebsorte statt.

Barolo Der rubinrote Barolo ist ohne Zweifel, neben Amarone und Brunello einer der Flaggschiffe unter den italienischen Rotweinen. Mitte des 19. Jahrhunderts bezeichnete man den Barolo als den Wein der Könige. Am Hof des Hauses Savoyen gehörte der Rotwein zu den Lieblingsgetränken.

Custoza Der Custoza ist ein junger und frischer Weisswein. Er wird aus 8 Weinrebenarten gewonnen. Die entsprechenden Weinreben haben, rund um die gleichnamige Ortschaft Custoza beste klimatische Bedingungen. Dieser Weisswein passt ideal zu Fischgerichten in den Sommermonaten.

Garda Classic Auf den Hügeln bei Desenzano werden die DOC Weine Garda Classic produziert. Insgesamt werden drei verschiedene Variationen gekeltert. Die Weine sind von guter Qualität und überregional bekannt.

Grappa Grappa ist ein italienischer Traubentrester, den viele Winzer vor allem in Norditalien brennen. Der Grappa kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist heute ein sehr beliebter Digistiv. Grappa gibt es in vielen Qualitäten und unterschiedlichen Gesachmacksrichtungen.

Lugana Am Westufer des Gardasees, in der Gegend zwischen Desenzano, Sirmione und Peschiera, wird der DOC Wein Lugana erzeugt. Die Rebsorte Trebbiano di Lugano gedeiht hier auf den Moränenhügeln bei besten klimatischen Bedingungen.

Prosecco Der hochwertige Prosecco DOC wird in der Region Venetien und Friaul Julisch Venetien hergestellt. Um das DOC-Siegel zu erhalten müßen strenge Auflagen erfüllt werden. Prosecco ist ein Schaumwein, welcher bei Flaschengärung auch als Sekt bezeichnet werden kann.

Valpolicella Die Weinberge der Valpolicella sind bis weit über die Grenzen Europas bekannt. Von hier kommen der Amarone und der Recioto. Beide Weine werden aus getrockneten Trauben hergestellt. Weine aus der Region Valpolicella sind der gesamten Welt bekannt.