Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Monfalcone

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Aquileia Cividale Duino-Aurisina Grado Lignano Sabbiadoro Marano Lagunare Monfalcone Villaggio del Pescatore Triest Udine Literatur

Die Hafenstadt Monfalcone an der Adria.

Nur wenige Kilometer von der Mündung der Isonzo in die Adria, liegt die Hafenstadt Monfalcone. Die Stadt liegt zwischen Grado und Triest und ist für ihre großen Werften bekannt. Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts werden hier Handels- und Kreuzfahrtschiffe gebaut.So wurde hier unter anderem die Queen Elisabeth II auf Kiiel gelegt.
Traurige Berühmtheit erlangte die Stadt während des 1. Weltkriegs. Bei den Schlachten zwischen Österreich und Italien, am Isonzo und rund um die Stadt, starben hunderttausende Soldaten.
Monfalcone kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits zur römischen Epoche gab es hier eine Ansiedlung. Es folgten die unterschiedlichsten Herrscher. Byzantiener, Langobarden und ab 1420 mit kurzen Unterbrechungen Venedig. Nach dem Fall von Napoleon wurde es ein Teil des Habsburgerischen Reichs. Seit 1918 ist die Stadt italienisch und heute leben hier rund 28.000 Einwohner. Viele Sehenswürdigkeiten hat die Stadt nicht zu bieten. Neben der alten Burg Rocca gehört die Kirche Sant'Ambrogio zu den Highlights.

Riserva Naturale della Foce dell'Isonzo

Das nahegelegenende Naturreservat Riserva Naturale della Foce dell'Isonzo überrascht mit einer vielfäligen Flora und Fauna. Im Mündungsgebiet des Fluss Isonzo können Sie zahlreiche Vogelarten beobachten. Schöne Stände sind hier leider Mangelware.