Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

San Viglio

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Bardolino Brenzone Castelnuovo del Garda Desenzano del Garda Garda Gardone Gargnano Lazise Limone Malcesine Manerba del Garda Moniga del Garda Padenghe Peschiera del Garda Riva del Garda Salo San Felice del Benaco San Vigilio Sirmione Tignale Torbole Torri del Belnaco Toscolano-Maderno Tremosine Informationen

San Vigilio am Gardasee.

Zwischen Torri del Benaco und der Ortschaft Garda ragt die Landzunge Punta San Vigilio in den Gardasee. Der Ort wurde schon von dem Philosophen Agostino di Brenzone als der „schönste Ort der Welt“ beschrieben. Heute ist San Vigillio ein Kunstwerk, aus gelungener Architektur und üppiger mediterraner Naturlandschaft.
Sehr sehenswert ist die Villa Brenzone. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und am höchsten Punkt errichtet. Der angrenzende Park ist sehr sehenswert. Leider ist die Villa heute in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Der Strand des Ortes, die Baia delle Sirene liegt an der Nordseite der Landzunge. Der Strand ist ebenfalls in Privatbesitz und deshalb kostenpflichtig.

Impressionen von San Viglio

Dennoch sollte man sich den Sonnenuntergang an diesem idyllischen Kiesstrand nicht entgehen lassen. Das eigentliche Leben spielt sich an dem ehemaligen Fischerhafen des Ortes, mit seinen kleinen Strassenlokalen ab. Von hier aus hat man eine fantastische Aussicht auf den See und das westliche Ufer. Nicht verpassen sollte man die Pfarrkirche San Vigilio aus dem 13. Jahrhundert. Auf den Berg Monte Bre mit seinen 303 Metern Höhe gibt es einen Spazierweg. Hier befinden sich Steinzeichnungen aus der Bronzezeit. Vom Gipfel aus hat man einen fantastischen Ausblick auf San Vigilio und den Gardasee.