Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Pozzolengo

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Informationen Angera Brescia Cavriana Cremona Idrosee Iseosee Lago di Como Lago di Varese Laveno-Mombello Lonato Mailand Mantua Pozzolengo San Martino della Battaglia Solferino Varese

Pozzolengo liegt im Hinterland vom Gardasee.

Pozzolengo liegt rund 10 km südlich von Sirmione entfernt. Der älteste Teil des Städtchens liegt auf dem Hügel Fluno. Hier wurde Ende des 9. Jahrhunderts das erste Kastell gebaut. Zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert wurde der Berg und die Stadt mit dicken Stadtmauern versehen und einer Burg ausgebaut.

Impressionen aus Pozzolengo

Mit rund 10000 qm war es die grösste Festung in der Gegend. 1630 sandte der österreichische Kaiser Ferdinand II deutsche Truppen nach Italien. Diese standen unter dem Befehl von Graf Rambaldo di Collato. Diese Armee umzingelte Pozzolengo. Die gesamten Bewohner hatten in der Burg Schutz gesucht. Tagelang belagten die Truppen die Festung. Die mutigen Einwohner hielten stand und fügten den Belageren herbe Verluste zu. Diese Tapferkeit veranlasste den Grafen seine Tuppen abzuziehen. Ein Dokument des Dogen Nicolo Contareno, Herzog von Venedig, vom 14. Juni 1630, bestätigt die Tapferkeit und den Mut der Einwohner Pozzolengos.

Heute ist Pozzolengo ein kleines verschlafenes Städtchen. Rund um die Ortschaft werden die DOC Weine Lugana und Garda Classico angebaut.