Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Bra

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Alba Arona Bra Cannero Riviera Cannobio Castiglione Falletto Cuneo Dogliani Grinzane Cavour Mondovi Monforte d'Alba Murazzano Novara Ortasee Roddino Serralunga d'Alba Sinio Turin Verbania Küche & Kultur Reise- und Wanderführer

Die Stadt Bra im Piemont.

Die Stadt und die gleichnamige Gemeinde Bra befinden sich in der Provinz Cuneo, im Tanarotal. In Bra dreht sich nahezu alles um die Kulinarik und die Viehzucht. Hier wurde Ende der 80-ziger Jahre die internationale Gesellschaft "Slow Food" gegründet. Ziel diesergemeinnützige Vereinigung ist es die Kultur des Essens und Trinkens zu erhalten und zu pflegen. Bra ist auch Mitglied der Cittàslow. Hauptziel dieser Bewegung ist die Verbesserung der Lebensqualität. Deutsche Partnerstadt von Bra ist Weil der Stadt in Baden-Württemberg.

Speziell die Viehzucht hat in der Gegend rund um Bra eine lange Tradition. Besonders stolz ist man hier auf das “piemontische Rind“ . Bollito ist der italienische Name und ist sein außergewöhnlich gutem Fleisch in ganz Italien bekannt. Die meisten Züchter folgen einer strengen und traditionellen Zuchtbestimmung. Die Rinder leben auf saftigen Bergwiesen und das Consorzio di Tutela della Razza Piemontese überwacht die Bestimmungen penibel.

Bekannt über die Grenzen des Piemonts hinaus ist die pikante “DOP Salsicca di Bra“. Diese Bratwurst wurde früher ausschließlich aus Rindfleisch hergestellt. Heute mischt man dem Rindfleisch auch etwas Schweinebauch hinzu. Die “Salsicca di Bra“ wird ganz frisch und meistens roh verzehrt. So schmeckt sie am besten.
Traditionell ist auch die Herstellung von Käse im Gebiet in und um Bra. Am bekanntesten ist der sogenannte DOP Brakäse. Seit dem 15. Jahrhundert wird dieser Käse nach dem gleichen Rezept hergestellt. Der Bra wird zum Herstellung leckerer Pestos, als Reibekäse, zum Überbacken, oder als Snack zum Wein konsumiert. Jedes zweite Jahr im Sommer findet in Bra die internationale Käsemesse “Cheese“ statt. Diese Messe ist die wichtigste internationale Käseausstellung. Bei soviel Kulinarik ist es nicht verwunderlich, dass hier 2004 die erste Universität für Gastronomiewissenschaften weltweit gegründet. Sie ist die einzige Hochschule dieser Art, welche sich ausschließlich mit Esskultur beschäftigt.

Sommerliche Impressionen aus Bra

Wer nach so viel Kulinarik lieber etwas Kultur möchte. Bra hat einige wunderschöne bauliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört das Rathaus, welches in einem imposanten Palazzo untergebracht ist. Es befindet sich mit anderen Pallazi auf dem Freiheitsplatz. Sehenswert sind auch die Kirchen St. Andrea, Kirche S. Maria degli Angeli und die Kirche Santa Chiara. Steigt man auf den Monte Gulielmo, den höchsten Berg von Bra, erreicht man das Wahrzeichen der Stadt. Zizzola ist ein achteckiges Gebäude, eingebettet in einen liebevoll angelegten Park. Von hier oben hat man einen fantastischen Ausblick auf den historischen Ortskern. In den kleinen Gässchen finden Sie urige Restaurants und typische Delikatessengeschäfte. Die Konditoren der Stadt sind für ihre hervorragende Schokoladen bekannt.

Der Freiheitsplatz in Bra