Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Ortasee

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Alba Arona Bra Cannero Riviera Cannobio Castiglione Falletto Cuneo Dogliani Grinzane Cavour Mondovi Monforte d'Alba Murazzano Novara Ortasee Roddino Serralunga d'Alba Sinio Turin Verbania Küche & Kultur Reise- und Wanderführer

Das beliebte Ferienziel Lago d’Orta.

Der Ortasee wird auf italienisch Lago d’Orta genannt und ist ein beliebtes Ferienziel im Piemont. Der Ortasee ist rund 13 km lang und befindet sich westlich vom Lago Maggiore. Der kleine oberitalienische See ist vom sommerlichen Tourismus noch nicht so überlaufen und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und viel Natur.

Die Ufer des Sees sind schon bereits seit prähistorischen Zeiten besiedelt. Über viele Jahrhunderte lebten die Menschen hier vom Fischfang, der Viehzucht und dem Ackerbau. Erst im 19. Jahrhundert fing man an das Holz aus den umliegenden Wäldern wirtschaftlich zu nutzen. Am Ostufer bei Alzo, begann man um dieselbe Zeit den Marmor und den Granit aus gewaltigen Steinbrüchen zu vermarkten.

Die Isola San Giulio.

Fotonachweis: Wkipedia Fotograf Carlo Colombo

Sehenswertes am Ortasee

Bei Orta San Giulio befindet sich das UNESCO-Weltkulturerbe Sacri Monti. Der "heilige Berg" ist die Heimat von unzähligen Kapellen und ist dem Heiligen Franziskus gewidmet.
Der malerische Ort Orta San Giulio ist das touristische Zentrum am See. Zu den Highlights gehört hier die Isola San Giulio. Beherrscht wird die Insel am Ostufer des Ortasee von einem mächtigen Benediktinerkloster. m nördlichen Ende des Ortasee befindet sich die Ortschaft Omegna. Der kleine Industrieort ist überregional für das Feuerwerkspektakel Fiori di Fuoco bekannt. Mehrfach war der Ort ein Teil der offiziellen Feuerwerk-Weltmeisterschaften.
Weitere schöne Ortschaften sind Pettenasco, Lagna und Ronco.

Wie auch in vielen weiteren Stellen im Piemont, wird das hier das Schlemmen und Genießen groß geschrieben. Neben den guten Weinen des Piemonts, werden hier auch die Spezialitäten aus Wald, Wasser und Landwirtschaft in idyllischen, zum Teil noch urtypischen Lokalen angeboten. Am Ortasee treffen viele verschiedene Einflüsse und Geschmacksrichtungen zusammen. Es gibt schmackhafte Würste, Fleisch, Seefisch, Wild sowie Ziegen- und Lammfleisch. Unweit des Sees werden zahlreiche und hervorragenden Käsesorten hergestellt. Die Milch wird von den Kühen, Schafen und Ziegen der Region geliefert, welche auf den sattgrünen Almwiesen geweidet haben.