Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Moena

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Arco Avio Bozen Brentonico Deutschnofen Drena und Dro Eppan Graun Kaltern am See Lago di Ledro Lago di Tenno Meran Moena Mori Ratschings Rovereto Sarntal Schenna Trient Stilfs St. Leonhard Val di Non Vallagarina Vallarsa

Die Ortschaft Moena im Fassatal.

Inmitten der Dolomiten liegt die Kleinstadt Moena. Aus dem ehemals beschaulichen Ort im Fassatal ist heute ein beliebtes Reiseziel geworden. Die iydillische Lage am Ufer des Flusses Avisio, das einzigartige Bergpanorama der Dolomiten und unzählige Skipisten ziehen zehntausende Besucher an. Berühmt wurde Moena durch den Skilanglaufmarathon Marcialonga di fiemme e fassa. Er findet immer im letzten Sonntag im Januar statt, führt durch das Fleimstal und Fassatal und ist 70 km lang. Heute werden unter dem Namen Marcialongo auch Radrennen und Marathonrennen veranstaltet. Diese finden während der Sommermonate statt.

Moena

Skihütte bei schönstem Wetter.

Moena wird erstmals 1164 in Schriften der Diözese Trient erwähnt. Später war der Ort von strategisch wichtiger Lage; da der San Pellegrino Pass nur wenige Kilometer entfernt liegt. Eine Besonderheit in Moena ist der Stadtteil mit dem Namen Turchia, was in italienisch Türkei bedeutet. Der Legende nach suchte hier im Jahr 1683 ein türkischer Soldat Unterschlupf. Er war aus der Gefangenschaft entkommen und erreichte erschöpft den Ort. Die Einwohner behandelten den kranken Mann und er verbrachte hier dann den Rest seines Lebens. Heute fällt in dem Stadtteil die einzigartige Architektur auf, welche viele türkische Stilelemente enthält. Zu Ehren des Soldaten wir jährlich in der ersten Augustwoche das Festival La Turchia gefeiert. Auch beim Strassenkarneval, dem Carnevale fassono am Faschingsdienstag, wird an den türkischen Einheimischen erinnert.

Blick auf die verschneiten Dolomiten