Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Das Val di Non

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Arco Avio Bozen Brentonico Deutschnofen Drena und Dro Eppan Graun Kaltern am See Lago di Ledro Lago di Tenno Meran Moena Mori Ratschings Rovereto Sarntal Schenna Trient Stilfs St. Leonhard Val di Non Vallagarina Vallarsa

Das Nontal - Val di Non im Trentino.

Das Tal Val di Non ist nicht nur für seine guten Äpfel bekannt. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und wird durch Seen, Wälder, Wiesen und Berggipfel geprägt. Zu den Highlights im Nontal gehören ohne Zweifel der Tovelsee und die Wallfahrtskirche San Romedio. Das Nonstal erreichen Sie über den Tonalepass, den Gampenpass und das Etschtal.

Sommer im Val di Non

Das Tal ist ein idealer Ausgangspunkt für Exkursionen in die Brentadolomiten und auf die Mendel. Zu den beliebtesten Zielen gehört der wunderschön im Naturpark Adamello-Brenta gelegene Tovelsee. Rund um den iydillisch gelegenen Bergsee führt ein Rundwanderweg.

Auf einem 70 Meter hohen Felsen befindet sich die Wallfahrtskirche San Romedio. Sie liegt nur unweit von Sanzeno und zählt zu schönsten mittelalterlichen Zielen im Trentino. Hier finden sich mehere Kirchen und Kapellen aus den unterschiedlichsten Epochen. Die älteste der Kirchen hat ihren Urspung Anfang des 11. Jahrhunderts und wurde über dem Grab des Hl. Romedius erbaut.

Das Nontal mit dem Fahrrad erkunden? Kein Problem! Pista ciclabile Val di Non
heisst der Radweg durch das Val di Non. Der Rundkurs ist rund 25 km lang und knapp 500 Höhenmeter müssen bewältigt werden. Start und Ziel liegen in Malosco. Sie Können Ihre Tour aber auch jederzeit in Fondo, Romeno, Cavareno, Sarnonico, Amblar, Don und Ronzone starten. Der durchgehend asphaltierter Weg ist ausgeschildert.