Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Norditalien-Magazin

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Affi Belluno Caorle Caprino Veronese Chioggia Costermano Custoza Fluss Mincio Lessinien Madonna della Corona Monte Baldo Massiv Padua Pastrengo Rivoli Veronese Soave Sona Valeggio sul Mincio Valpolicella Venedig Verona Veroneser Tiefebene Vicenza

Caprino Veronese liegt überhalb des Gardasee

Die Gemeinde Caprino Veronese liegt rund 15 km östlich von Garda, am Fusse des Monte Baldo. Sie war und ist ein wichtes Handel- und Verwaltungszentrum, in der Region Garda. Jeden Samstag, findet hier auf dem Marktplatz, ein grosser Wochenmarkt statt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Stadtmuseum und das Palazzo Carlotti.

Das Palazzo Carlotti

Caprino ist ein idealer Ausgangspunkt in die Monte Baldo Region. Hier beginnt eine fantastische Panoramastrasse über Spiazzi, hinauf zum Kloster Madonna della Corona und weiter nach Ferrara di Monte Baldo. Die zum Teil abenteuerliche Strasse hat zum Teil 20 Prozent Steigung und zahlreiche Serpentinen. Das macht Sie bei Motorradfahrern sehr beliebt. Die Landschaft ist geprägt von grossen Obstgärten und Olivenhainen, in den höheren Lagen von Steineichen, Kiefern und Akazien. Überhalb von Caprino, haben Sie einen einmaligen Blick, über den Gardasee. Caprino ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Paraglidingflüge, sowie Ausritte in die Natur.

Caprino Veronese

Blick hinunter auf den Gardasee