Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Naturpark Lessinia

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Affi Belluno Caorle Caprino Veronese Chioggia Costermano Custoza Fluss Mincio
Lessinien: Ortschaft Bolca Sehenswertes Molina
Madonna della Corona Monte Baldo Massiv Padua Pastrengo Rivoli Veronese Soave Sona Valeggio sul Mincio Valpolicella Venedig Verona Veroneser Tiefebene Vicenza

Lessinien ist das Land der Zimbern.

Die Berglandschaft Lessinia wird im Norden von den Kleinen Dolomiten, im Westen vom Etschtal, im Osten von der Provinz Vicenza und im Süden von Verona begrenzt.
Hier finden Sie dichte Wälder und das Zuhause von Enzian und Edelweiss. Der Naturpark Lessinien entstand 1990 und ist einzigartig in der Region. Er bietet Kultur, Traditionern, Natur und Geschichte. Das Fossilienmuseum in Bolca ist weltbekannt und wurde bereits im 19. Jahrhundert vom österreichischen Kaiser Franz Joseph besucht. Daneben finden Sie hier die traditionellen Natureislager in Cerro Veronese und den Park der Wasserfälle in Molina. Es ist ein sanftes Gebirge mit Bergen um die 1500 m. Diese abwechslungsreiche Landschaft lockt jedes Jahr Wanderer, Mountain Biker und Wintersportler an. Ein ideales Langlaufgebiet mit vielen gespurten Loipen.
Die Hochebene wird durch tiefe Täler durchzogen und fällt im Süden, in Richtung Verona sanft zur Ebene ab. Dieses Gebiet entstand vor Millionen von Jahres aus dem Meer. Viele fossile Funde von Meerestieren bezeugen dies.

Impressionen aus dem Naturpark Lessinien

Hier wird ein mild schmeckendes Olivenöl produziert- Im westlichen Teil grenzt Lessinien an das Weinanbaugebiet Valpolicella, im Süden an das Gebiet Soave. Es gibt zahlreiche Nuss- und Kirschbäume. Eine typische regionale Spezialität ist der Käse Formaggio Monte Veronese DOP.
In Mittel- und Ostlessinien liessen sich im Jahre 1287 Zimbern nieder. Diese Bauern stammen aus Bayern und Tirol. In der isolierten Bergwelt konnten Sie bis zum vorigen Jahrhundert Ihre Sprache, ein althochdeutscher Dialekt bewaren. Hier hielten sich viele Sitten und Bräuche. In der Ortschaft Giazza sprechen heute noch einige Bewohner den Dialekt. Im Museo dei Cimbri in der Via di Sopra, in der Ortschaft Giazza können Sie viel über die Traditionen erfahren. Oder besuchen Sie die Webseite www.cimbri.it .
Eine weitere Besonderheit Lessiniens sind die Steinernen Dörfer. Hier wurde und wird der Prunstein abgebaut. Viele Dächer von Gebäuden sind hier mit grossen Platten dieses Natursteins gedeckt. Die Giassare sind unterirdische Lager von Natureis. Sie machten die Bewohner von Bosco Chiesanova wohlhabend. Die Bergbewohner lagerten das Eis in den Wintermonaten ein, um es es im Sommer unten in der Ebene gewinnbringend zu verkaufen. Auch noch heute sind einige dieser Eiskeller in Betrieb.
Die Landschaft lädt geradezu zum Wandern und Radfahren ein. Der Europawanderweg E5 durchquert ganz Lessinien und erschliesst eine einzigartige Flora und Fauna. In den Fremdenverkehrsämtern erhalten Sie Vorschläge für Radtouren, bzw. Wanderkarten.

Beliebte Wanderwege

  • Breonio - Molina - Gorgusello - Breonio / rund 3 Stunden
  • Breonio - Grotta del Semalo - Masi di Sopra - Breonico / rund 2,5 Stunden
  • Breonio - Monte Crocetta - Monte Pastelletto - Breonio / rund 2,5 Stunden

Weitere Informationen und genaue Beschreibung der Wanderwege: Informationen hierzu bei Iat Est Veronese.

Mountain Bike Touren

  • Sant'Anna d'Alfaedo - Fosse - Vallene - Borozzo - Sant'Anna : 12 km , 480 Höhenmeter
  • Bosco Chiesanuova - Masselli - Croce - Bosco : 15 km, 510 Höhenmeter
  • Giazza - Biovo del Corno - Malga Lobbia - Giazza: 18 km, 1170 Höhenmeter
  • Cerro Veronese - Foldrina - Prati - Cerro: 13 km, 400 Höhenmeter

ATV, die Azienda Trasporti Verona, bietet in den Sommermonaten Bus & Bike in Lessinien an. Der Service gilt ab Verona.