Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Arena Verona

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Affi Belluno Caorle Caprino Veronese Chioggia Costermano Custoza Fluss Mincio Lessinien Madonna della Corona Monte Baldo Massiv Padua Pastrengo Rivoli Veronese Soave Sona Valeggio sul Mincio Valpolicella Venedig
Verona: Die Arena Sehenswertes
Veroneser Tiefebene Vicenza

Die Arena ist das drittgrösste Theater Italiens.

Einen Rundgang durch die Stadt beginnt man am besten auf der Piazza Bra. Diese ist von breiten Bürgersteigen und zahlreichen Restaurants, Straßencafes und Häuser mit imposanten Fassaden gesäumt. Auf diesem Platz dominiert das römische, elliptische Amphitheater - die Arena aus dem ersten Jahrhundert nach Christus.
Dieses Monument ist das berühmteste der Stadt. Touristen aus aller Welt kommen nach hier, um das Veroneser Amphitheater zu besichtigen. Die Arena ist das drittgrößte Amphitheater Italiens, nach dem Kolosseum in Rom und der Arena in Capua. Man geht davon aus, dass es fast zeitgleich mit dem Kolosseum in Rom, während der Regentschaft des Antonius errichtet wurde.

Die Arena in Verona.

Einst bestand sie aus 3 Mauerringen. Von dem äußeren Mauerring ist heute nur noch ein kurzes Stück erhalten geblieben. Teile der weißen und rosa Kalksteine wurden im Mittelalter für andere Bauzwecke entwendet. Bereits Napoleon Bonaparte war von der Arena beiendruckt. Am 16. Juni 1805, einen Tag nach seiner Krönung als König von Italien, organisierte er eine Bullenjagd hier. Nach der damaligen Show spendete er 30.000 Lire um die Arena zu restaurieren.
Diese Steine wurden einst aus den Steinbrüchen der Valpolicella bis hin nach Verona transportiert. Man kann aber bis heute an den Vierecken auf dem Boden erkennen, wo einst die Eckpfeiler gestanden haben. Das Theater ist 152 m lang, 123 m breit und hat einen Umfang von 435 m.
Da das Bauwerk in Ellipsenform gebaut wurde verfügt es über eine perfekte Akustik. Das Innere der Arena besteht aus 45 Sitzreihen (45 cm hoch und 45 cm tief) mit ca. 22.000 Sitzplätzen. Wenn sie die Arena besichtigen, setzen sie sich auf den äussersten Rand der Mauer und geniessen sie den wunderschönen Panoramaausblick auf die Stadt. Jedes Jahr in den Sommermonaten finden in der Arena die beliebten Opernfestspiele statt. Bei diesen werden die berühmtesten Opern unter freiem Himmel aufgeführt. Ein Erlebnis, das jedes Jahr unzählige Zuschauer wieder aufs neue fasziniert. 2013 feiern die Opernfestspiele ihr 100-jähriges Jubiläum.